Presse

Dr. med. Gabriel Costea, Cecile Müller, Riccarda Hess, Ulla Knechtle, Aysu Spitaller, Dr. med. Thomas Winter (von links nach rechts)

Abwesend: Theres Heidemann, Brigitte Grüninger

Persönlich, kompetent und neu auch ausgezeichnet

Das Team des Ärztezentrums Thal vereint unter einem Dach eine Vielzahl von Behandlungen und erfüllt mit einer modernen Praxisführung höchste medizinische Standards. Qualität will heute aber auch einen Namen tragen – deshalb wurde das Zentrum von der unabhängigen Stiftung EQUAM zertifiziert. Für Patienten entstehen dadurch Vorteile, sagen Zentrumsleiter Dr. med. Thomas Winter, Dr. med. Gabriel Costea und Leitende Medizinische Praxisassistentin Riccarda Hess.

In der Stadt nichts ungewöhnliches, auf dem Land immer noch eine Rarität: Was zeichnet eine Zentrumspraxis wie das Ärztezentrum Thal aus?

Thomas Winter: Es heisst, je grösser das Zentrum, desto unpersönlicher ist das Verhältnis zwischen Arzt und Patient. Das ist bei uns anders: Obschon wir ein Zentrum mit zwei Allgemeinmedizinern und mehreren Medizinischen Praxisassistentinnen sind, wird der persönliche Kontakt mit dem Patienten gross geschrieben.

Wie zeigt sich das konkret im Praxisalltag?

Thomas Winter: Freundlichkeit ist uns wichtig. Die Patienten müssen sich ausserdem darauf verlassen können, sich stets an denselben Ansprechpartner wenden zu können. Ich hatte schon eine Patientin, die in einer Praxis aufgrund einer einzigen Krankheit von vier verschiedenen Ärzten behandelt wurde. Das kommt hier nicht vor.

Inwiefern unterscheiden sich Ihre Dienstleistungen von denen gewöhnlicher Hausarztpraxen?

Gabriel Costea: Wir bieten ein sehr breites Medizinspektrum an. Der grösste Unterschied besteht wohl darin, dass wir es durch alternative Behandlungsmethoden ergänzen: So beispielsweise durch naturheilkundliche Verfahren wie Akupunktur. Aber auch die dermatologische Laserbehandlung gehört zu unserem Angebot. Abgesehen davon schätzen die Patienten die zweimal wöchentlich stattfindenden Abendsprechstunden. Durch ein grösseres Team kommt es zum regen Meinungsaustausch in der Praxis – auch das ist ein Qualitätsmerkmal.

Stichwort Qualität: Im November hat das Ärztezentrum das Zertifikat der Stiftung EQUAM erhalten. Was bedeutet das für die Praxis?

Thomas Winter: Die Zertifizierung ist natürlich eine Würdigung unserer bisherigen Arbeit, die uns freut.
Riccarda Hess: Es galt, viele Vorgaben zu erfüllen und Standards nachzuweisen – das benötigte ein ganzes Jahr Vorbereitungsarbeit. Unzählige Bereiche wurden von einer Mitarbeiterin der Stiftung genauestens geprüft.

Zertifikate werden heute in nahezu jeder Branche verteilt aber ändert sich dadurch wirklich etwas im Betrieb?

Gabriel Costea: EQUAM ist eine Art, Arbeit in der Praxis zu optimieren und Arbeitsabläufe simpler zu gestalten. Viele Bereiche wurden tatsächlich effizienter. Das Zertifikat gewährleistet aber auch, dass sich das ganze Team stets auf dem aktuellsten Weiterbildungsstand befindet.

Bisher sprachen Sie von internen Arbeitsabläufen und einem gut funktionierenden Team; entstehen auch Vorteile für die Patienten?

Gabriel Costea: Das sind einige. Die Vorteile reichen von der Kontaktaufnahme bis hin zur Konsultation. Konkret heisst das: Schnellere Terminvergabe, geringere Wartezeiten, aber auch mehr Zeit in der Sprechstunde, eine zügige Diagnose und anschliessende Therapie.

Wie ist das möglich?

Thomas Winter: Die Administration in der Gesundheitsbranche hat in den letzten Jahren eindeutig zugenommen und wurde teilweise zur Belastung. EQUAM hilft uns dabei, die Bürokratie effizienter zu bewältigen, was sich günstig auf viele Arbeitsbereiche auswirkt. Das wiederum spürt der Patient.

Einmal zertifiziert, könnte sich das Ärztezentrum jetzt auf den Lorbeeren ausruhen, oder?

Riccarda Hess: Nein, wir müssen ständig am Ball bleiben. Das Zertifikat wurde der Praxis nicht auf Lebenszeit zugesichert – das Erreichen der Massstäbe muss in drei Jahren wieder nachgewiesen werden.
Thomas Winter: Das ist auch gut: So misst man sich mit anderen Praxen und entwickelt sich stets weiter. Was allerdings kein Zertifikat gewährleisten kann, ist die sympathische Atmosphäre in der Praxis sowie ein freundliches, aufgestelltes Team. Das Feedback der Patienten zeigt uns glücklicherweise, dass wir auch diesem Anspruch gerecht werden.