Standortfinder

UNSERE VISION

Wir sind die „Ärztezentren Deutschschweiz AG“, ein unabhängiger, innovativer Arbeitgeber für Mediziner:innen sowie Käufer und Betreiber von Arztpraxen im deutschsprachigen Teil der Schweiz. Unser Unternehmen ist in privatem Besitz und daher unabhängig von sachlichen und inhaltlichen Zwängen, frei von Investor:innen aus der Pharmazie, frei von anderen institutionellen Investor:innen und autonom von Krankenversicherungen.

Unser primäres Ziel ist es, die medizinische hausärztliche Grundversorgung sicherzustellen: sowohl für Patient:innen als auch Ärzt:innen. Denn angesichts der spürbaren Veränderung in der medizinischen ambulanten Versorgung, wie die zunehmende Feminisierung der Medizin, das Bedürfnis nach Teilzeitarbeit, die Ärztedemografie, der Hausarztmangel u. a. ist es unverzichtbar, neue Wege zu gehen.

Den Generationenwechsel, d. h., den Neuanfang mit jungen Kolleg:innen und in einem neuen Modell haben wir bisher in 23 Praxen in den verschiedenen Kantone vollzogen. Wir haben Praxen übernommen und modernisiert – die abgebenden Ärzt:innen sind mit der Übernahme ausgeschieden und ein Team von Nachfolger:innen führt die Praxis weiter.

ORGANISATION

Ärztezentren Deutschschweiz AG ist eine Holdingstruktur.

Die erworbenen Praxen werden als AG (hundertprozentige Tochterfirma) geführt.

Die Verwaltungseinheit der Holding ist sehr schlank gehalten. Für die gesamte Unternehmung werden die Leistungsverträge mit Lieferant:innen zentral abgeschlossen, verwaltet und zentrale Anlaufstellen für diverse Themenbereiche (Praxiskoordination und Personal) geboten.

Ein unabhängiger und innovativer Arbeitgeber für Mediziner

Wir garantieren für die Kontinuität der Grundversorgung und für die Qualität der ärztlichen Leistung.

Die Ansprechpartner:innen der Holding

Per-Erik Diethelm

Verwaltungsmitglied, Geschäftsführer 

Direktwahl: +41 (0)55 416 03 97

Mirjam Kalberer

Leiterin Personal, Mitglied der Geschäftsleitung

Direktwahl: +41 (0)55 416 03 93

Robert Arnold

Leiter Praxisbetrieb

Direktwahl: +41 (0)55 416 03 98

Qualitätszirkel

Der ärztliche Qualitätszirkel ist für die Qualitätssicherung eine wichtige Plattform für und von Ärzt:innen. Je nach Empfehlungen und Vorgaben der Hausarztvereinen / dem Hausarztmodell finden jährlich zwischen 6 und 12 regionale Ärztesitzungen statt. Die aktuelle ärztliche Fortbildungsverordnung rechnet dabei maximal 8 Fortbildungspunkte (8 Punkte entspricht in der Regel 8 QZ-Sitzungen) je Kalenderjahr an die ärztliche Fortbildung an. Neben ärztlichen Qualitätszirkeln gibt es auch MPA-Qualitätszirkel, welche MPA regelmässig besuchen können.

Mit den Qualitätsprogrammen begleitet die EQUAM Stiftung Gesundheitsprofis, messen und zertifizieren die Qualität. Die EQUAM-Qualitätsprogramme beschäftigen sich dabei sowohl mit Struktur- als auch mit Prozess- und Ergebnisqualität. Unsere Gruppenpraxen werden in der Regel binnen der ersten 2 Jahre der Betriebsaufnahme EQUAM-Zertifiert. Anschliessend findet alle drei Jahre eine Re-Zertifizierung durch die EQUAM Stiftung statt.

Ein jeder Facharzt ist in der Regel Mitglied der FMH, der kantonalen Ärztegesellschaft, beim regionalen Ärzteverein sowie auch Mitglied beim regionalen Trustcenter.

Das volldigitalisierte Praxislabor verfügt in der Regel über einen modernen Laborfuhrpark für die Ermittlung / Messung von Blut- und Urinwerten. Alle Praxen nehmen dabei aus Qualitätssicherungsgründen an Ringversuchen teil.

Das halb- oder volldigitale konventionelle Praxisröntgen wird in der Regel für Thoraxröntgen und in der Traumatologie eingesetzt. Alle im Betrieb stehenden Praxisröntgenanlagen verfügen über eine Bewilligung des Bundesamt für Gesundheit. Ausserdem verfügen die meisten Praxen über ein modernes Ultraschallgerät.

Für selbstdispensierende Ärzte ist die Praxisapotheke weiterhin unerlässlich und die allermeisten gängigsten Wirkstoffe werden von Ärzten verordnet bzw. verabreicht. Alle Praxen verfügen über eine entsprechende kantonale Bewilligung zur Medikamentenabgabe.