Offene Stellen

Tel. +41 (0)44 536 40 24

Image Alt

Qualität

  /  Qualität

Qualitätsmanagement

Ärztliche Aus- und Fortbildung

Professionelle und fundierte Aus- und Fortbildung für Ärzte und MPA sind unerlässlich. Gemäss ärztlicher Fortbildungsordnung hat ein jeder Arzt im 3-Jahreszyklus die Fortbildungspunkte zu dokumentieren. Wir übernehmen dabei jährlich die Kosten für bis zu 8 Fortbildungstage. Im Rahmen der Ausbildung zum Facharzt verfügen die meisten unserer Gruppenpraxen über einen ärztlichen Lehrpraktiker wonach 6-12 Monate an das ärztliche Curriculum zum Facharzt für Allgemeine Innere Medizin FMH angerechnet wird. Für Fachärzte die weiteren Ausbildungen wie z.B. an Fähigkeitsausweisen wie Sonografie der SGUM absolvieren möchten, übernehmen wir die Kosten.

Aus- und Fortbildung für MPA

Die Empfehlungen der medizinischen Standesorganisationen FMH und der SVA (Schweizer Verband Medizinischer Praxisassistentinnen) haben wir übernommen und vergüten bis zu 3 MPA-Fortbildungstage pro Kalenderjahr. MPA, die eine Zusatzausbildung anstreben wie zum Beispiel zur Praxiskoordinatorin unterstützen wir sowohl zeitlich wie auch finanziell.

Qualitätszirkel

Der ärztliche Qualitätszirkel ist für die Qualitätssicherung eine wichtige Plattform für und von Ärzten. Je nach Empfehlungen und Vorgaben der Hausarztvereinen / dem Hausarztmodell finden jährlich zwischen 6 bis 12 regionale Ärztesitzungen statt. Die aktuelle ärtzliche Fortbildungsverordnung rechnet dabei maximal 8 Fortbildungspunkte (8 Punkte entspricht in der Regel 8 QZ-Sitzungen) je Kalenderjahr an die ärztliche Fortbildung an. Neben ärztlichen Qualitätszirkeln gibt es auch MPA-Qualitätszirkel, welche MPA regelmässig besuchen können.

Equam

Mit den Qualitätsprogrammen begleitet die EQUAM Stiftung Gesundheitsprofis, messen und zertifizieren die Qualität. Die EQUAM-Qualitätsprogramme beschäftigen sich dabei sowohl mit Struktur- als auch mit Prozess- und Ergebnisqualität. Unsere Gruppenpraxen werden in der Regel binnen der ersten 2 Jahre der Betriebsaufnahme EQUAM-Zertifiert. Anschliessend findet alle drei Jahre eine Re-Zertifizierung durch die EQUAM Stiftung statt.
Download

Mitgliedschaften

Ein jeder Facharzt ist in der Regel Mitglied der FMH, der kantonalen Ärztegesellschaft, beim regionalen Ärzteverein sowie auch Mitglied beim regionalen Trustcenter.

Praxislabor

Das volldigitalisierte Praxislabor verfügt in der Regel über einen modernen Laborfuhrpark für die Ermittlung / Messung von Blut- und Urinwerten. Alle Praxen nehmen dabei aus Qualitätssicherungsgründen an Ringversuchen teil.

Praxisröntgen

Das halb- oder volldigitale konventionelle Praxisröntgen wird in der Regel für Thoraxröntgen und in der Traumatologie eingesetzt. Alle im Betrieb stehenden Praxisröntgenanlagen verfügen über eine Bewilligung des Bundesamt für Gesundheit. Ausserdem verfügen die meisten Praxen über ein mordernes Ultraschallgerät.

Praxisapotheke

Für selbstdispensierende Ärzte ist die Praxisapotheke weiterhin unerlässlich und die allermeisten gängisten Wirkstoffe werden von Ärzten verordnet bzw. verabreicht. Alle Praxen verfügen über eine entsprechende kantonale Bewilligung zur Medikamentenabgabe.